Benjamin Berendes - Anlagebetrug

Aval financial services

Benjamin Berendes - Anlagebetrug

Avtservice

Benjamin Berendes - Anlagebetrug

Avtportal

Benjamin Berendes - Anlagebetrug

Avtverbund

Benjamin Berendes, Anlagebetrüger

Was die Selbstdarstellung und das „sich verkaufen“ angeht, sind die Bandenmitglieder wirklich gut. Aber ohne das geht es nicht. Ein Goldschmied kann keine zwei linken Hände haben, ein Rechtsanwalt muss reden können und ein Anlagebetrüger muss sich als seriös und vertrauenswürdig verkaufen können.

Kommen wir zu den nüchternen und kalten Fakten: Zitat: „Benjamin Berendes ist willensstark und zielstrebig“. Die Wahrheit, er war schon in seiner Jugend das Sorgenkind in der Familie. Obwohl nicht dumm, waren die schulischen Leistungen eher mäßig. Grund dafür waren seine Antriebslosigkeit und Lethargie. Er ist schon mal im Bett liegen geblieben, eine Krankheit simulierend, wenn eine Englisch Arbeit anstand.

Woher diese Antriebslosigkeit kam? Möglicherweise hat das mit seinem zeitweise extensiven Cannabiskonsum zu tun. Allerdings ist es an dieser Stelle schwer Ursache und Wirkung auseinanderzuhalten. War er psychisch gedämpft durch die Drogen, oder war der Konsum dieser Drogen eher Ausdruck einer Antriebsschwäche und mangelnder Selbststeuerung. Wie auch immer. Zum Abitur hat es nicht gereicht, aber über Beziehungen hat er dann eine Lehrstelle in der Gastronomie bekommen. Sein kostspieliges„Hobby“ hat er über den Handel mit den entsprechenden Produkten gegenfinanziert.

An dieser Stelle einen Einwurf. Man hat uns davon abgeraten die Drogenkarriere des Benjamin Berendes hier zu thematisieren. Klingt es doch zu Klischeehaft, wie ausgedacht, dass der Betrüger an sich und Anlagebetrüger nun auch noch mit Drogen handeln. Aber das sind die Fakten und es ist nachprüfbar.

Der Vater des Benjamin Berendes, Markus Berendes, hatte selber ein Drogenproblem. Als er wegen Anlagebetruges, Insolvenzverschleppung usw. inhaftiert war, da hat sich sein Sohn Benjamin Berendes beim Schmuggel von Drogen in die JVA Landsberg am Lech erwischen lassen. Das ist aktenkundig.

Im Anschluss an seine Münchener Kellner- und Barkeeperkarriere wurde Benjamin Berendes von der Familie auf ein Schiff entsorgt, in der Hauptsache wohl um ihn von den Drogen wegzubringen.

Soviel dazu. Über seine anschliessende Arbeit als „Sales Manager“ kann ich nicht viel sagen, aber ich nehme an das es sich hier um eine bedeutend klingende Bezeichnung eines sehr trivialen Jobs handelt.

Der wirkliche Karrieresprung des bis dahin in der Hauptsache kellnernden und dealenden Junkies begann, als er von seinem wegen Anlagebetruges vorbestraften und vom Gericht mit Berufsverbot belegten Vater in die Aval AG eingeführt und für die Arbeiten installiert und angelernt wurde, die er selber, gemäß Gerichtsauflage, nicht ausführen durfte.

Der Hintergrund: Markus Berendes hat aus seinem ersten betrügerischen Konkurs heraus Schulden in zweistelliger Millionenhöhe. Er muß regelmäßig Angaben bzgl. seines Einkommens machen. Durch die Installation seines Sohnes Benjamin Berendes wurde eine Möglichkeit geschaffen, Gewinne bzw. fiktive Gewinne der Geldwäschefirmen über dessen Namen zu buchen.

Vergessen wir dabei nicht, alle Konten auf den Namen „Markus Berendes“ sind Gegenstand der Bemühungen diverser Gerichtsvollzieher. Diese sind tätig im Auftrag von ein paar tausend Menschen, die mehreren hundert geschädigte Parteien angehören. Darunter als prominente Parteien auch das Finanzamt und die Gemeinde Mihla bei Eisenach / Thüringen.

Also landen die Gelder, die Markus Berendes für seinen Lebensunterhalt braucht, pfändungssicher auf den Konten seines Sohnes. So fälscht Markus Berendes seine Angaben bzgl. eines pfändbaren Einkommens gegen den Gerichtsvollzieher. Allein das nebst der damit verbundenen steuerlichen Konstruktionen sind natürlich alles Straftaten, die nachzuweisen ein sich lohnendes Betätigungsfeld für eine ambitionierte Staatsanwaltschaft wäre.

An dieser Stelle ein Hinweis an die Staatsanwaltschaft, falls mal einer mitliest und sich traut… Mit hoher Wahrscheinlichkeit nutzt Markus Berendes auf den Namen seines Sohnes ausgestellte Geldkarten. Schauen Sie sich doch mal die an den Geldautomaten bei Abhebungen erstellten Fotos an. Bitte denken sie auch an US amerikanische Geldkarten.

Heute ist der 18. August 2019. Vor diesem Stichtag bitte!

Auch wurde das Berufsverbot umgangen. Bis hin zur Verjährung, die inzwischen wahrscheinlich greift. Die Rolle des Benjamin Berendes ergibt sich aus seiner Funktion. Er ist die Marionette, an deren Schnüren sein Vater und Berthold Schadek ziehen.

Im Weiteren sehe ich die Funktion der Marionette in der formal juristischen Sicherstellung von Forderungen des Berendes Flügels der Bande gegen den Schadek Flügel. Wir dürfen nicht vergessen, die Firmenanteile des Markus Berendes, der offiziell innerhalb des Pfändungsfreibetrages lebt, können von ihm nicht eingeklagt werden. Also erwirbt Benjamin Berendes Anteile.

Des weiteren sehe ich Benjamin Berendes als eine Art honeypot für die Staatsanwaltschaft. Denn, der Krug geht solange zu Wasser, bis er bricht… Das weiß auch die Bande. Sie betreibt Vorsorge.

Als einschlägig vorbestrafter Anlagebetrüger hätte Markus Berendes wohl keine Nachsicht eines Gerichtes zu erwarten. Benjamin Berendes hingegen kann man als einen sich in der exklusiven Verantwortung befindenden, aber auch überforderten jungen Mann darstellen, der leider ein paar Dinge falsch gemacht hat…Also 3 Jahre (mit Halbstrafe 1,5 Jahre) Haft für Benjamin Berendes, als Ersttäter aus dem Raum München in Landsberg am Lech abzusitzen, wohin man beste Beziehungen hat. Die Alternative wäre 8 oder 10 Jahre ohne vorzeitige Entlassung für Markus Berendes…

Zusammenfassung - Was sie als Geschädigter oder als angehender Geschädigter bezüglich Benjamin Berendes wissen müssen:

Sie müssen keine Angst vor Benjamin Berendes haben. Sie können ihre Kinder mit ihm spielen lassen. Er wird ihnen nichts tun. Sie können sich von ihm Karten für das nächste Bundesligaspiel des FC Bayern besorgen lassen. Er hat Beziehungen. Sie können ihn nach einer guten Tüte Gras fragen, auch da kennt er sich aus. Nur sollten Sie wissen, am Ende zahlen Sie immer die Rechnung. Sowohl finanziell als auch psychisch und emotional (siehe das auf Seite 1 verlinkte Video über den Anlagebetrüger Vossen).

Machen sie mit ihm keine finanziellen Transaktionen, gleich welcher Art. Gehen Sie keine engen persönlichen Bindungen ein. Am Besten gar keine. Das raten wir Ihnen dringlich.

Für die, bei denen es schon zu spät ist, folgender Hinweis: Benjamin Berendes mag ihr Ansprechpartner gewesen sein, vielleicht hat er Verträge, Quittungen etc. unterschrieben. Aber Entscheidungen trifft er nicht. Er ist nicht mehr als der Firmendepp. Alle Bemühungen bzgl. Rückzahlung ihrer Gelder sollten an Markus Berendes adressiert werden.

Noch etwas für die Staatsanwaltschaft: Greifen sie rechtzeitig und vor allem „ohne Ansage“ zu. Setzen Sie diesen „Menschen“ auf Entzug, machen sie ihm klar, daß die zu erwartende Freiheitsstrafe weder gering sein noch in Landsberg am Lech vollzogen wird. Vielleicht fängt er dann an zu reden.